Architektenbefragung zur Bemusterungspraxis

ADEL_adelt_Logo_mit Claim_RGB                                          Logo-Marktrauschklein

Start der Architektenbefragung zur Bemusterungspraxis:

Marketingagentur marktrausch, Präsentationsproduzent adelt und
competitionline fragen nach der Zukunft der Bemusterungspraxis

Nachdem Gespräche beim Bielefelder Produzenten IP adelt enthüllten, dass viele Architekten mit der aktuellen Handhabung von Mustermappen sehr unzufrieden sind, wollte es Geschäftsführer Eric Adelt zusammen mit seiner Marketingberatung in Kiel, der marktrausch GmbH, genauer wissen: Was wollen die Architekten von heute und wie sieht für sie eine perfekte Mustermappe aus? Für eine umfangreiche Befragung suchten sie einen Partner in der Branche und fanden ihn in competitionline, dem führenden Crossmedia-Fachverlag für Architekten, Ingenieure und Bauherren auf dem Gebiet der Architektenwettbewerbe und Ausschreibungen. Mit einer deutschlandweiten Online-Umfrage bei ca. 16.300 Architekten, die ab Anfang Mai für einen Monat läuft, erhoffen sich die Beteiligten neue Erkenntnisse zur Bemusterungspraxis.

Kiel, den 02.05.2016. „Unpassende Muster“, „mangelnde Aktualität“ und „Verschwendung von Ressourcen“ – solche Aussagen bekamen die Kundenberater von adelt, Produzent von Musterkoffern für Hersteller, immer wieder zu hören. Der Eindruck, die aktuelle Praxis liefere keine guten Lösungen, verstärkte sich stetig. Um Herstellern von Mustermappen ein gutes Produkt anbieten zu können, das auch beim Empfänger auf Akzeptanz stößt, beauftragte adelt seine Marketingagentur marktrausch in Kiel mit der Erarbeitung eines Konzeptes.. Strategieberaterin Jasmin Rosenberg und Geschäftsführer Gordon Gröfke übernahmen das Projekt und vernetzten sich mit der Crossmedia-Fachverlag competitionline. Gemeinsam entwickelten sie eine Online-Umfrage, die die Bedürfnisse der Architekten aufdecken soll: Fragen zu Gebrauch von Mustern, zu deren Identifizierung und Bewertung sowie zu aktuellen Standards der Bemusterungspraxis fließen genauso ein wie die Aufforderung, Veränderungswünsche oder Ideen zu ergänzenden Services anzugeben. Dirk Bonnkirch, Leiter der Partnerkommunikation bei competitionline, war von dem Konzept schnell überzeugt und ist sich sicher, dass sich mit den Ergebnissen neue spannende Angebote für Architekten und Hersteller entwickeln lassen.
Unterstützung erhalten die drei Partner von den Herstellern wineo (Produzent von Bodenbelägen) und Pfleiderer (Produzent von Holzwerkstoffen), die als erste die Ergebnisse für ihre zukünftigen Musterkollektionen nutzen können.

Hintergrund

marktrausch – Ihre Ideenmacher

Seit 2007 entwickelt die Marketingberatung und Werbeagentur marktrausch erfolgreich Produkt- und Kommunikationskonzepte speziell für die Branchen Konsum, Tourismus und Gesundheit. „Anders denken, geradeaus sein und Türen für mehr Erfolge öffnen“ ist der Anspruch und das Motto, mit dem die norddeutsche Beratungs- und Kreativschmiede schon viele spannende Marken und Kampagnen erfolgreich entwickelt hat. Kunden sind unter anderem Tchibo, Sylter Meersalz, Ostsee-Holstein-Tourismus, Lünebest, und die Bodenmarke wineo. marktrausch‘ Standorte mit seinen 15 Mitarbeitern sind Hamburg und Kiel.
Mehr Infos auf www.marktrausch.com

IP Adelt

Seit über 60 Jahren ist die IP Adelt GmbH einer der führenden Entwickler und Produzenten von Präsentations- und Werbeprodukten. Das Unternehmen hat sich von Anfang an auf kundenspezifische Lösungen spezialisiert. Über 100 Mitarbeitern entwerfen und produzieren für weit über 2.000 Kunden pro Jahr individuelle Artikel und verbinden sie mit individuellen Services zu optimalen Lösungspaketen.
Mehr Infos auf www.adelt-ideen.de

competitionline

competitionline ist der führende Crossmedia-Fachverlag für Architekten, Ingenieure und Bauherren auf dem Gebiet der Architektenwettbewerbe und Ausschreibungen.
30 engagierte Architekten, Planer und Journalisten recherchieren täglich neue Ausschreibungen, Ergebnisse sowie in Planung befindliche und realisierte Bauprojekte, verknüpfen sie miteinander und bereiten sie – stets an den Bedürfnissen der Kunden orientiert – für die verschiedenen Kanäle der competitionline-Medien auf.
Auf competitionline.com informieren sich eine Vielzahl von Architekten, Ingenieuren und Bauherren über Wettbewerbe, Projekte und Büros. Der Newsletter informiert die Branche täglich – direkt und individuell. Mit dem Bauinformationsservice erhalten Hersteller wöchentlich neue Bauprojekte in der Frühphase.
Mit dem Fachmagazin competition baut der Fachverlag seit 2012 seinen Service auch im Printbereich konsequent aus und ermöglicht so national wie international ausgerichteten Herstellern von Bauprodukten eine zielgruppengenaue, kontextrelevante und crossmediale Ansprache der Entscheider in Architektur- und Ingenieurbüros. Für sie sind die Informationen und Services von competitionline unverzichtbare tagtäglich genutzte Arbeitsinstrumente.
Mehr Infos auf www.competitionline.com